Artikel verschlagwortet “instagram”

Instagram mit neuen Filtern

Geschrieben von | Dezember 18, 2014 | Jobtipps

Weihnachtliche Momente festhalten, noch schöner und unvergesslicher gestalten und mit der ganzen Welt teilen – Instagram freut sich, der Community pünktlich zu den Feiertagen fünf neue Filter zu präsentieren.

Das Besondere daran?
Qualität und Technik von mobiler und digitaler Fotografie verändern und verbessern sich ständig – die neuen Instagram Filter passen sich diesen Gegebenheiten an und ermöglichen den inzwischen 300 Millionen Menschen auf Instagram, das Beste aus ihren Bildern herauszuholen.

Die fünf neuen Instagram Filter
1. „Slumber“: Schafft einen Retro-Look, geprägt durch gezielte Reduzierung der Sättigung und eine „neblige“ Optik.
2. „Crema“: Weiche Konturen und eine glatte Optik zeichnen diesen Filter aus.
3. „Ludwig“: Benannt nach dem Architekten Ludwig Mies van der Roge – der richtige Filter für Puristen und Porträt-Liebhaber: Es entsteht ein minimalistischer Look, bei dem die Lichtverhältnisse angepasst werden.
4. „Perpetua“: Nah an der Natur – viele blaue und grüne Schattierungen sorgen für eine natürliche Optik.
5. „Aden“: Pastelltöne stehen hier im Vordergrund, Porträt-Aufnahmen gelingen so selbst bei ungünstigen Lichtverhältnissen.

Die beliebtesten Instagram Filter in Deutschland
Ganz vorne in der Gunst der deutschen Instagrammer landen aktuell die Filter „Amaro“, „Valencia“, „X-Pro II“, Lo-fi“ und „Mayfair“.

Gut zu wissen
Ab sofort können Instagrammer ihre Filter nach Präferenzen ordnen – so kann man die Lieblingsfilter noch schneller anwenden und ganz besondere Momente mit der Community teilen.

Perspektive, Slow Motion und Kommentarfunktion in Echtzeit
Zusätzlich zu den neuen Filtern kann auf Instagram nun die Perspektive für jedes Bild individuell eingestellt werden. Darüber hinaus können Slow Motion Videos auf Instagram hochgeladen werden – neue Kommentare werden automatisch angezeigt, ein erneutes Laden des Feeds ist dafür nicht mehr notwendig.

Instagram launcht mit „Hyperlapse from Instagram“ eine eigenständige Video-App mit Zeitraffer-Funktion. Instagram wird schon jetzt von 200 Millionen Menschen aus aller Welt genutzt, um ihre Bilder und Videos von unvergesslichen Momenten zu teilen – mit Hyperlapse haben sie nun eine weitere Möglichkeit, schnell und einfach besondere Momente in einzigartigen Video-Sequenzen festzuhalten.

Was ist das Besondere daran? 
Hyperlapse komprimiert lang andauernde Ereignisse, wie z.B. das Aufblühen einer Blume, in 15 Sekunden-Videos. Diese kann jeder Nutzer anschließend in nur in einem einzigen Schritt auf Facebook oder Instagram teilen.

Wie funktioniert das genau? 
Hyperlapse zeichnet die Video-Sequenzen mit einer geringeren Bildfolge auf, während die Wiedergabe mit normaler Bildfrequenz geschieht. Durch eine zusätzliche automatische Bildstabilisierung wird „verwackeltes“ Filmmaterial ausgeglichen – für eine unvergleichbare Spielfilm-Optik.

Ob die Wolken am Himmel, die vorbeiziehende Landschaft bei einer Autofahrt oder der Sonnenuntergang aus dem Urlaubsparadies: Mit Hyperlapse stellt das Team von Instagram eine weitere Möglichkeit zur Verfügung, kreativ schöne und beeindruckende Momente in bewegten Bildern festzuhalten, und diese in nur einem Schritt mit Freunden und Followern zu teilen.

Videos aufzunehmen ist denkbar einfach: Aufnahmen starten mit einem einzigen Klick und werden durch einen weiteren gestoppt. Die Abspiel-Geschwindigkeit kann bei jeder Video-Sequenz aus mehreren Optionen ausgewählt werden.

„Hyperlapse from Instagram“ steht in Apples App Store für iOS zur Verfügung.

Hier ein Beispiel-Video:

Instagram in Zahlen

Geschrieben von | März 26, 2014 | Jobtipps

Instagram hat nun weltweit 300 Millionen aktive Nutzer pro Monat. Mit einem Zuwachs von 50 Millionen neuer Nutzer in nur 5,5 Monaten ist die Instagram-Community sehr aktiv. Instagrammer aus der ganzen Welt teilen aktuell mehr als 70 Millionen Bilder täglich. Mit mehr beeindruckenden Bildern steigt auch die Begeisterung: Mehr als 2,5 Milliarden Likes werden täglich vergeben. Insgesamt wurden auf Instagram inzwischen mehr als 30 Milliarden Bilder geteilt.

Instagram hat die 200 Millionen-Marke in nur 3 ½ Jahren erreicht. Im Vergleich: Facebook benötigte dafür über 5, Twitter sogar über 6 Jahre. Instagram wird außerdem immer globaler: Der Anteil, der nicht aus der USA kommenden Nutzer ist auf 65% gestiegen.

Instagram als Unternehmen nutzen

Geschrieben von | Januar 29, 2014 | Jobtipps

Vor kurzem haben wir beschrieben, wie IKEA Instagram nutzt, um seinen Print-Katalog zu digitalisieren. Geniale Idee, super Umsetzung, schönes Ergebnis. Was der Social-Kanal noch alles kann, z.B. ist es möglich, darüber Produkte zu verkaufen – aber das ist nur eine von vielen Möglichkeiten, das „kleine“ Bilder-Monster einzusetzen, das mittlerweile ganz schön groß geworden ist: 150 Millionen User – Tendenz steigend!

Der kleine Guide zeigt Tipps, Tricks und Bestcases zur Nutzung von Instagram für Unternehmen:

Best Practice: Wie IKEA Instagram einsetzt

Geschrieben von | Januar 14, 2014 | Jobtipps

Ein Gewinnspiel über Instagram zu organisieren ist nichts Neues: Hashtag besetzen und los geht’s. IKEA hat das genauso gemacht, nur ein weiteres Ziel damit verbunden: Jeder, der eine Katalogseite abfotografiert und mit dem Hashtag #Ikeakatalogen versieht kann ein Möbelstück gewinnen.

So hat es IKEA geschafft, ohne Mediabudget in die Hand zu nehmen oder selbst zu investieren, ihren Katalog komplett zu digitalisieren und auf Instagram verfügbar zu machen. Ziemlich gute Idee – hier ein Video dazu:

IKEA Social catalogue from SMFB on Vimeo.