Social Media Teams sind im Kommen

Geschrieben von | September 13, 2014 | Jobtipps

Hat unsere Befragung von mehr als 100 Social Media Managern zu Beginn des Jahres noch ergeben, dass Social Media Manager oftmals nur „Einzelkämpfer“ sind, zeigt eine aktuelle Umfrage der BITKOM aus dem September 2014 einen erfreulichen Trend: Social-Media-Aktivitäten werden in Unternehmen immer häufiger von  Teams übernommen. Mehr als jedes dritte IT- und Telekommunikationsunternehmen (35 Prozent) setzen Teams für die Kommunikation in Sozialen Netzwerken wie Facebook, Xing und Google+ oder auf Kanälen wie Twitter ein. 2013 gab es erst in jedem vierten Unternehmen (24 Prozent) solche speziellen Einheiten. Das ist das Ergebnis einer nicht repräsentativen Umfrage des Hightech-Verbands BITKOM unter Marketingverantwortlichen von ITK-Unternehmen.

„Social Media bekommt in den Unternehmen eine zunehmend größere Bedeutung und ist vielfach als Stabsstelle der Geschäftsführung unterstellt. Das bedeutet auch, dass die Kommunikation auf diesen Kanälen professioneller und intensiver betrieben wird“, sagt BITKOM-Hauptgeschäftsführer Dr. Bernhard Rohleder.

Die meisten Unternehmen verfolgen mit ihren Social-Media-Aktivitäten klare Ziele. 85 Prozent wollen die eigene Bekanntheit steigern, 75 Prozent Mitarbeiter oder das Unternehmen als Experten positionieren. Ebenfalls häufig genannt werden die Ziele Dialogbereitschaft zeigen (51 Prozent), neue Bewerber rekrutieren (48 Prozent) oder Kunden gewinnen (47 Prozent). Von geringerer Bedeutung ist der Kundenservice, den nur rund jedes fünfte Unternehmen (22 Prozent) durch Social Media verbessern will. Gerade einmal 4 Prozent der Unternehmen geben an, keine spezifischen Ziele durch Social-Media-Aktivitäten zu verfolgen. „Einfach nur Social Media zu machen, weil es alle machen, reicht nicht aus. Unternehmen sollten eine klare, aus Unternehmens- und Marketingzielen abgeleitete Social-Media-Strategie haben und prüfen, welche Netzwerke und Kanäle sich hierfür eignen“, so Rohleder.

Die wachsende Bedeutung von Social Media für das Marketing zeigt sich auch daran, dass hierfür mehr Mittel zur Verfügung gestellt werden. Das wichtigste Thema für die Marketing-Verantwortlichen der ITK-Unternehmen ist derzeit der steigende Ressourcenbedarf für Social Media. Mehr als jedes zweite Unternehmen (54 Prozent) sieht sich vor dieser Herausforderung. Damit liegt Social Media vor Themen wie Datenschutz (51 Prozent) oder Budgetkürzungen (25 Prozent).

Auch der Bundesverband Digitale Wirtschaft hat in einer aktuellen Studie aus dem September 2014 ähnliches herausgefunden:

  • In jedem vierten Unternehmen gibt es eigene Mitarbeiter oder Abteilungen für das Thema SocialMedia, drei Mitarbeiter stehen im Schnitt dort ausschließlich für dieses Thema zur Verfügung.
  • 38% der Unternehmen in Deutschland nutzen Social-Media-Aktivitäten
  • Die größten Erfolge verbuchen die Unternehmen in der Kundenbetreuung (63%), Kundenbindung (61%) und bei Werbekampagnen (57%).
  • Social-Media-Aktivitäten werden mehrheitlich im Rahmen einer ganzheitlichen Strategie verfolgt.
  • 53% erwarten eine Steigerung des Budgets für Social-Media-Aktivitäten.

Schlagwörter: , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.