Social Media Guidelines

Geschrieben von | Januar 12, 2013 | Jobtipps

Regeln für die Nutzung sozialer Medien wie Facebook, Twitter oder Xing zu erstellen, gehört oft zu den Jobs eines Social Media Managers. Viele Unternehmen veröffentlichen ihre Social Media Guidelines im Internet. Einige davon zeigen wir hier, um Anregungen zu bieten und Unterschiede in der möglichen Ausgestaltung aufzuzeigen: Die kürzeste Social Media Richtlinie beispielsweise hat(te) Google mit dem Unternehmensmotto „Don’t be evil“, das auch für die Social Media Welt gilt. Auf Veranstaltungen wie der Social Media Week in Hamburg hörte man dieses Jahr Beispiele, die dieser Idee folgten: „Think before you twitter/facebook/…“, „Immer an den Nutzer denken: Was bringt ihm der Tweet, der Post oder die Kampagne“, „Be nice and transparent“ sind nur einige der Ein-Satz-Guidelines. Wie gut die Richtlinien wirklich sind, zeigt sich in der Praxis – allerdings gibt es dank der vielen Beispiele einige Erfahrungen, die der IT-Branchenverband BITKOM in einem Leitfaden zusammengefasst hat, der sich wunderbar als Handbuch zur Entwicklung eigener Social-Media-Regeln eigner.

Beispiele für Social Media Guidelines:

 

Schlagwörter:

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
0 Kommentatoren
29 Tipps für Social Media Manager Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
trackback

[…] mit der man Posts als Aufgaben Mitarbeitern zuweisen kann. 9. Erstellen Sie Themenpläne und Social Media Guidelines und lassen Sie nach entsprechender Schulung auch Mitarbeiter in den Kanälen zu Wort kommen. 10. […]