Social Media: Kampf gegen die Datenflut

Geschrieben von | Juni 25, 2013 | Infografiken, Jobtipps

Viele Firmen haben gar keine Daten, um etwas über den Erfolg oder Misserfolg ihrer Social-Aktivitäten zu sagen. Andere haben Zahlen, Daten, Fakten – gehen aber förmlich darin unter, weil es zu viel Informationen sind.
Diese Tatsache zeigt die folgende Infografik – und ein paar mehr:

  • 39% der Firmen tracken Socialmedia-Aktivitäten nicht.
  • 95% aller Posts von Usern auf der eigenen Seite bleiben unbeantwortet.
  • Nur 44% aller Kundenanfragen auf Twitter werden innerhalb von 24 Stunden beantwortet.

Das alles spricht für den Einsatz von Social Media Dashboards, Programmen, die das Verwalten aller Social-Profile über eine Plattform erlauben – und zwar nachhaltig: Die Nutzerbeiträge/Kommentare werden als Threads dargestellt, die aktuellsten erscheinen ganz oben & können sogar Mitarbeitern als Aufgabe zugewiesen werden. Eigene Posts können getimed werden und ein Social Media Reporting ist damit am besten auch noch verknüpft: So kann man immer sehen, was über das eigene Unternehmen, die Marke, das Produkt in den sozialen Netzwerken gesprochen wird und ggf. einschreiten – mit Hilfe, Kommentaren, Anmerkungen, Antworten oder ähnlichem.

Damit das nicht so endet wie bei denjenigen Unternehmen, die in der Infografik dargestellt werden, haben wir mal eine Übersicht von Dashboards beastelt.

drowning-in-data

Schlagwörter: ,

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei