Artikel verschlagwortet “social media monitoring”

15 Top Social Media Monitoring-Tools

Geschrieben von | September 10, 2017 | Infografiken

Social Media und seine Entwicklung zu einem effektiven digitalen Marketingmedium haben das Gesicht von Kundenbindung und Promotion verändert. Soziale Plattformen sind weit über ihre Anfänge hinausgewachsen und zu umfassenden Tools zum Verbinden, Browsen, Einkaufen und vielem mehr geworden.

Heutzutage müssen Marken eine Social Media Marketing-Strategie haben – aber um das Potenzial von Social Media zu maximieren, muss das Unternehmen mehr tun, als nur Inhalte zu veröffentlichen und gemeinsam zu nutzen. Es gibt eine Vielzahl von Tools, mit denen Benutzer Erwähnungen verfolgen, relevante Gespräche überwachen, mit ihren Kunden in Kontakt bleiben und vieles mehr: Social Media Monitoring Tools.

Diese neue Infografik von Joint Views zeigt einige der besten Social Media Monitoring Tools auf, die Sie in Betracht ziehen sollten, um Ihren Social Marketing Prozess zu optimieren.

monitoringtools

Viele Firmen haben gar keine Daten, um etwas über den Erfolg oder Misserfolg ihrer Social-Aktivitäten zu sagen. Andere haben Zahlen, Daten, Fakten – gehen aber förmlich darin unter, weil es zu viel Informationen sind.
Diese Tatsache zeigt die folgende Infografik – und ein paar mehr:

  • 39% der Firmen tracken Socialmedia-Aktivitäten nicht.
  • 95% aller Posts von Usern auf der eigenen Seite bleiben unbeantwortet.
  • Nur 44% aller Kundenanfragen auf Twitter werden innerhalb von 24 Stunden beantwortet.

Das alles spricht für den Einsatz von Social Media Dashboards, Programmen, die das Verwalten aller Social-Profile über eine Plattform erlauben – und zwar nachhaltig: Die Nutzerbeiträge/Kommentare werden als Threads dargestellt, die aktuellsten erscheinen ganz oben & können sogar Mitarbeitern als Aufgabe zugewiesen werden. Eigene Posts können getimed werden und ein Social Media Reporting ist damit am besten auch noch verknüpft: So kann man immer sehen, was über das eigene Unternehmen, die Marke, das Produkt in den sozialen Netzwerken gesprochen wird und ggf. einschreiten – mit Hilfe, Kommentaren, Anmerkungen, Antworten oder ähnlichem.

Damit das nicht so endet wie bei denjenigen Unternehmen, die in der Infografik dargestellt werden, haben wir mal eine Übersicht von Dashboards beastelt.

drowning-in-data

Der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. hat mit einer Richtlinie branchenübergreifende Grundlagen für Social Media Monitoring geschaffen. Indem die Medientypeneinteilung die Erfassung und Kategorisierung von Medieninhalten vereinheitlicht, sollen Qualität und Aussagekraft der analysierten Monitoring-Daten erhöht werden. Zugleich sieht die Richtlinie eine Reduktion der manuellen Aufwände bei der Datenanalyse vor. Durch diese Vereinfachung sollen insbesondere Nutzer von Monitoring-Systemen profitieren. Der Verband sorgt mit dieser Richtlinie für die dringend erforderliche Transparenz für Anbieter und Anwender von Social Media Monitoring. Die BVDW-Richtlinie berücksichtigt sowohl jegliche Arten von Social Media (z.B. Social Networks, Microblogging Plattformen, Weblogs, Foren, Bild- und Videoportale sowie Bewertungsplattformen) als auch Webseiten mit integrierten Social-Media-Funktionen zum Teilen oder Bewerten (z.B. Presseportale, Nachrichtenplattformen, Unternehmenswebseiten).

Social Media Monitoring

Geschrieben von | März 18, 2013 | Jobtipps

Zahlen, Daten, Fakten. Die Grundlage einer jeden Managemententscheidung – auch im Bereich Social Media. Deswegen ist Social Media Monitoring so wichtig. Welche Tools es gibt zeigt diese Listly-Liste:

View List on List.ly

Außerdem hilft diese Infografik von Somemo.at bei der Entscheidung:

socialmediamonitoring