Facebook mit geringer Social-Kompetenz

Geschrieben von | März 8, 2013 | Jobtipps

Dass Facebook sehr wenig mit seinen Nutzern interagiert und diese nur sehr widerwillig mit Facebook, Microsoft die Marke mit dem größten Social Media Wachstum ist und der Social-Erfolg von Amazon gerade vehement einbricht, hat socialbench gemessen und mit eindrucksvollen Zahlen bestätigt. Interessant!

Top-5: Social-Media-Apps für iOS

Geschrieben von | März 7, 2013 | Top-5

Platz 1: Facebook
https://itunes.apple.com/de/app/facebook/id284882215
Kein iPhone/iPad ohne die Facebook-App. Freunde finden, miteinander
chatten, Bilder posten etc. All dies funktioniert überall und
unkompliziert mit dieser App. We like it! :-)

Platz 2: Xing
https://itunes.apple.com/de/app/xing/id297625850
Die deutsche Business Community, bei der man einfach ein Profil haben
muss. Die passende App bietet alle wichtigen Funktionen vom
traditionellen Xing-Web-Auftritt.

Platz 3: LinkedIn
https://itunes.apple.com/de/app/linkedin/id288429040
Sie sind beruflich international orientiert? Dann empfehlen wir Ihnen
diese App. Finden Sie interessante berufliche Ansprechpartner,
aktuelle Stellenangebote oder diskutieren Sie in den unzähligen
Gruppen.

Platz 4: Google+
https://itunes.apple.com/de/app/google+/id447119634
Ihnen ist es bei Facebook zu voll und zu laut? Dann kommen Sie zu
Google+. Mit dieser App können Sie auch an Hangouts teilnehmen oder
einfach nur den technisch gut realisierten Stream verfolgen, der
gerade auf dem iPad besonders schön ist.

Platz 5: Pinterest
https://itunes.apple.com/de/app/pinterest/id429047995
Sie lieben Bilder? Dann sollten Sie einen Blick auf die Pinterest-App
werfen. Verfolgen Sie Ihre Lieblings-Bilderwelten von überall aus mit
dieser eindrucksvoll gestalteten App.

Social Media Planner

Geschrieben von | März 6, 2013 | Jobtipps

Für alle Social Media Manager hilfreich, wenn es darum geht, Social Media Kampagnen zu planen und die Frage im Raum steht, welche Plattform für welches Thema die richtige ist: Wo erreiche ich meine Zielgruppe am besten (nach Alter und Interessensgebieten): Der Social Media Planner ist ein hilfreiches Werkzeug, um genau das herauszufinden. We like.

Und so sieht er aus:

Social Media Planner

Mobilnutzungsverhalten

Geschrieben von | März 3, 2013 | Infografiken

Viele Apps und Internetangebote richten sich an Leute, die sehr viel unterwegs sind – von Reise-, oder Stadtführern bis hin zu Sport- und Foto-Apps, soziale Netzwerke und Nachrichtenseiten, Skype oder Mailanbieter wie GMail, GMX. Überraschend: Die Mailanbieter werden im Vergleich selten mobil genutzt, vermutlich weil dazu nicht die Angebote der Mailanbietern selbst genutzt werden, sondern Apps wie „Mail“…

Mobilnutzung

Social Media Kanäle in Deutschland

Geschrieben von | März 3, 2013 | Infografiken

Ethority.de hat ein Social Media Prisma erstellt und zeigt damit in einer Infografik die deutsche Social Media Welt:

Social Media Prisma

Das Internet in Zahlen

Geschrieben von | März 3, 2013 | Infografiken

Was in 60 Sekunden im Internet (deutschsprachiger Raum) passiert, hat Statista.de recherchiert und in der folgenden Infografik dargestellt:

statista-60-sekunden_2316ad3063

Pinterest in Zahlen

Geschrieben von | März 3, 2013 | Infografiken

Pinterest

Danke, wishpond für diese Infografik.

 

Facebook in Zahlen

Geschrieben von | März 3, 2013 | Infografiken

facebook_2013_small1

Danke, allfacebook.de für diese Infografik!

 

Social Media Guidelines

Geschrieben von | Januar 12, 2013 | Jobtipps

Regeln für die Nutzung sozialer Medien wie Facebook, Twitter oder Xing zu erstellen, gehört oft zu den Jobs eines Social Media Managers. Viele Unternehmen veröffentlichen ihre Social Media Guidelines im Internet. Einige davon zeigen wir hier, um Anregungen zu bieten und Unterschiede in der möglichen Ausgestaltung aufzuzeigen: Die kürzeste Social Media Richtlinie beispielsweise hat(te) Google mit dem Unternehmensmotto „Don’t be evil“, das auch für die Social Media Welt gilt. Auf Veranstaltungen wie der Social Media Week in Hamburg hörte man dieses Jahr Beispiele, die dieser Idee folgten: „Think before you twitter/facebook/…“, „Immer an den Nutzer denken: Was bringt ihm der Tweet, der Post oder die Kampagne“, „Be nice and transparent“ sind nur einige der Ein-Satz-Guidelines. Wie gut die Richtlinien wirklich sind, zeigt sich in der Praxis – allerdings gibt es dank der vielen Beispiele einige Erfahrungen, die der IT-Branchenverband BITKOM in einem Leitfaden zusammengefasst hat, der sich wunderbar als Handbuch zur Entwicklung eigener Social-Media-Regeln eigner.

Beispiele für Social Media Guidelines: