Bitte einloggen/registrieren, um sich auf diesen Job zu bewerben.
24 Mai 2024

Befristeter Vertrag Social Media Managerin / Social Media Manager (m/w/d), Teilzeit möglich

Kraftfahrt-Bundesamt – gepostet von team-social Flensburg, Schleswig-Holstein, Deutschland

Stellenausschreibung

Wir punkten mit Verkehrssicherheit!

Das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) in Flensburg ist die Bundesbehörde rund um das Kraftfahrzeug und seine Nutzenden in Deutschland und in Europa. Es verarbeitet in seinen Zentralen Registern Informationen über Verkehrsteilnehmende und ihre Fahrzeuge, um inländischen und europäischen Behörden Entscheidungen zu ermöglichen sowie Bürgerinnen und Bürgern Auskünfte zu erteilen. Statistiken liefern für Politik, Wirtschaft, Forschung und die Öffentlichkeit vielfältige Erkenntnisse aus den Zentralen Registern und über den Straßengüterverkehr. Das KBA erteilt Typgenehmigungen für Fahrzeuge und Fahrzeugteile. Mit seiner fahrzeugtechnischen Kompetenz überwacht es die Märkte hinsichtlich der Standards von Produktsicherheit und Umweltschutz. Als moderne Verwaltung mit hoher Fachkompetenz bietet es vielseitige Arbeitsplätze.

Das Kraftfahrt-Bundesamt ist Teil eines 357.582 km² großen Karrierenetzwerks bestehend aus über 40 Behörden mit rund 24.000 Beschäftigten.

Das Kraftfahrt-Bundesamt sucht für einen Einsatz in der Stabsstelle, zum nächstmöglichen Zeitpunkt, zunächst befristet für die Dauer von 2 Jahren, eine/einen

Social Media Managerin / Social Media Manager (m/w/d)

Der Dienstort ist Flensburg.
Referenzcode der Ausschreibung 20241295_9339


Dafür brauchen wir Sie:

Das Kraftfahrt-Bundesamt will in Social Media aktiv sein.

  • Konkret handelt es sich um folgende Aufgaben:
  • Entwicklung, Planung und Umsetzung des Social Media-Gesamtkonzepts
  • Modellierung der Social Media-Geschäftsprozesse in enger Abstimmung mit internen Stakeholdern
  • Analyse der Social Media-Trends und -Plattformen inkl. Schnittstellen (Social Media-Tools) für die sukzessive Erweiterung der Social Media-Angebote des KBA und die Erstellung von rechtlichen Vorgaben wie Datenschutzkonzepte
  • Verhaltenskodex bzw. Regeln/​Netiquette für die Social Media-Nutzung erstellen und pflegen
  • Operative Ziele für die Social Media-Nutzung analysieren, festlegen und controllen
  • Betreuung der Social Media-Kanäle sowie Contenterstellung
  • Redaktionelle Betreuung und Koordinierung der Social Media-Aktivitäten/des Social Media-Redaktionsplans
  • Bewertung der Risiken von Social Media-Maßnahmen (Risikomanagement)/​Social Media-Krisenmanagement
  • Evaluationen von einzelnen Maßnahmen und Aktivitäten des Auftritts in sozialen Medien/​Monitoring
  • Community Management
  • Zentrale Ansprechperson für interne und externe Stakeholder
  • Schnittstelle zwischen KBA und externen Partnern

Ihr Profil

Das sollten Sie unbedingt mitbringen:

Abgeschlossene Hochschulbildung (Bachelor/FH‑Diplom) der Fachrichtungen Medieninformatik, Social Media (B.A.), Mediengestaltung und Medienproduktion, BWL Schwerpunkt Social Media​/Online Marketing, Wirtschaftsinformatik oder vergleichbare Fachrichtung

Das wäre wünschenswert:

  • Sie beweisen Kompetenzen in den Bereichen Foto-, Audio- und Video-Produktionen, Geschäftsprozessmodellierung (wie EPK-Notation/BPMN) und Community Management
  • Sie verfügen über fundiertes Wissen in den Themenbereichen Datenschutz-Grundverordnung, IT‑Barrierefreiheit, Telemediengesetz, Urheberrecht, Informationssicherheitsvorgaben
  • Sie überzeugen durch umfangreiches Wissen über die Aufbau- und Ablauforganisation einer Organisation wie dem KBA
  • Sie verfügen über fundierte IT‑Kompetenz u. a. im Bereich Microsoft Office (oder vergleichbar), Adobe Creative Cloud (oder vergleichbar), kennen aktuelle IT‑ und Social Media-Trends, Digitalisierung, digitale Transformation und aktuelle online-Tools
  • Ihre Methodenkenntnisse im Risikomanagement überzeugen ebenso wie Ihre ausgeprägte Serviceorientierung
  • Textsicherheit, eine selbständige, strukturierte Arbeitsweise sowie ein hohes Maß an Initiative und Verantwortungsübernahme zeichnet Sie aus
  • Sie überzeugen mit Ihrer Fähigkeit zur Kommunikation, Information und Zusammenarbeit verbunden mit Konfliktfähigkeit, Verhandlungs- und Einfühlungsvermögen
  • Sie sind belastbar, flexibel und lernfähig und haben eine gute Planungs- und Organisationsfähigkeit
  • Ihre Kenntnisse der deutschen Sprache in Wort und Schrift sind mindestens dem Level C1 CEFR vergleichbar

Das bieten wir Ihnen:

Eine interessante und abwechslungsreiche Beschäftigung in einer modernen Verwaltung nach den Bedingungen des öffentlichen Dienstes in der Entgeltgruppe 9c TVöD.

Ihre Berufserfahrung wird im Rahmen der tariflichen Regelungen bei der Bemessung des Eingangsentgeltes berücksichtigt.

Wir unterstützen die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und bieten unseren Beschäftigten individuelle Arbeitszeitmodelle und Home-Office-Möglichkeiten.

Die Aus-, Fort- und Weiterbildung, auch während einer Elternzeit, erfolgt angepasst an die individuell festgestellten Rahmenbedingungen.

Besondere Hinweise:

Die Beschäftigung erfolgt zunächst im Rahmen eines auf zwei Jahre befristeten Arbeitsvertrages. Entsprechende Leistungen vorausgesetzt, ist hiernach im Rahmen der haushälterischen Möglichkeiten ggf. die Übernahme in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis angedacht. Bei Erfüllen der einschlägigen Voraussetzungen kann ggf. die spätere Übernahme in ein Beamtenverhältnis erfolgen.

Die Stelle ist grundsätzlich für eine Teilzeitbeschäftigung geeignet.

Von den Bewerbenden wird ein uneingeschränktes Einstehen gegen Diskriminierung und für Gleichstellung erwartet.

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Bei gleicher Qualifikation werden Frauen nach Maßgabe des § 8 BGleiG bevorzugt berücksichtigt.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher fachlicher Eignung bevorzugt eingestellt. Es wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt.

Wir begrüßen die Bewerbung von Menschen aller Nationalitäten.

Die Auswahl erfolgt durch eine Kommission.


Fühlen Sie sich angesprochen?

Dann bewerben Sie sich bitte bis zum 24.06.2024 über das Elektronische Bewerbungs­verfahren (EBV) auf der Einstiegsseite:
https://www.bav.bund.de/Einstieg-EBV

Wählen Sie dort „Bewerbung mittels Referenzcode“ aus und geben Sie bitte im Verlauf Ihrer Bewerbung den Referenzcode 20241295_9339 ein. Die Benutzerdokumentation finden Sie über den o. g. Link.

Bitte laden Sie im weiteren Verlauf Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, FH‑Diplom‑​/Bachelorurkunde und ‑zeugnis, Arbeitszeugnisse, ggf. Nachweis der Schwerbehinderung oder der Gleichstellung mit einem schwerbehinderten Menschen) als Anlage in Ihr Kandidatenprofil hoch.

Zusätzlich pflegen Sie bitte in Ihrem Kandidatenprofil unter „Anschreiben“ Ihr Motivationsschreiben im Freitextfeld ein.

Bei ausländischen Bildungsabschlüssen bitten wir um Übersendung entsprechender Nachweise über die Gleichwertigkeit mit einem deutschen Abschluss. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte der Internetseite der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB) unter https://www.kmk.org/zab oder der ANABIN Datenbank.

Für Fragen im Zusammenhang mit dem Elektronischen Bewerbungsverfahren steht Ihnen die Bundesanstalt für Verwaltungsdienstleistungen unter der Rufnummer 04941 602‑240 zur Verfügung.

Ansprechpersonen:

Für fachliche Fragen steht Ihnen Herr Freitag, Tel.: 0461 316‑1877, gerne zur Verfügung. Bei tariflichen Fragen melden Sie sich gerne bei Frau Meiling, Tel.: 0461 316‑2377.

Informationen zum TVöD finden Sie auf der Homepage des Bundesministeriums des Innern (https://www.bmi.bund.de) bzw. unter dem Link https://bezuegerechner.bva.bund.de).

Jobtypen: Befristeter Vertrag.

Stellenausschreibung läuft aus in 59 days.

Apply for this Job